clearTherapeutenverzeichnis thera online

 

Datum: 06.11.11

Zusatzbeiträge von Krankenkassen bleiben größtenteils aus

Der Zusatzbeitrag in Deutschland wird sich wohl derzeit nicht durchsetzen. Die DAK erhebt zur Zeit den Zusatzbeitrag, der aber im zweiten Quartal wieder abgeschaft wird.

Laut dem Verbraucherportal 1A Krankenversicherung wollen legiglich 5 von 153 Krankenversicherungen den Beitrag erheben. 133 Krankenversicherungen verzichten darauf. Fünf weitere Kassen stehen vor einer Fusion, und so würde auch hier kein Zusatzbeitrag anstehen. Zehn Versicherer haben sich noch nicht entschieden. Die zusätzlichen Beiträge liegen meisst bei monatlich 8 Euro.

Acht Millionen Versicherte sind betroffen

Laut 1A Krankenversicherungen sind von den Mehrbelastungen ab 2012 rund acht Millionen Versicherte betroffen. Dennoch gibt es auch Krankenkassen die statt eines Zusatzbeitrags eine Prämie ausschütten. Dazu gehören unter anderem die hkk Handelskrankenkasse und die BKK A.T.U.

Einen Sozialausgleich für die erhobenen Zusatzbeiträge wird es nicht geben. Die Bundesregierung hat kürzlich den durchschnittlichen Zusatzbeitrag für 2012 auf 0 Euro festgesetzt, mit der Begründung, die Versichterten könnten zu einer Krankenkasse ohne Zusatzbeiträge wechseln. (je)

 

Foto: aboutpixel.de Banking report © Zagart

 





Ihre Kommentare
Keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar

*


*


*

* - Pflichtfeld




Weitere News Gesundheit

Mehr Nachrichten

Anzeigen
Suche
Therapieform, Name, Schlagwort
und/oder Ort, Stadt




© 2019 thera-online - Therapeutenverzeichnis Heilpraktikerverzeichnis Deutschland |  Zusatzbeiträge von Krankenkassen bleiben größtenteils aus