clearTherapeutenverzeichnis thera online

 

Datum: 09.02.12

Zuckersüße Pflanze gegen zuviel Zuckergenuss

Der enorme Anstieg an Zuckerkonsum hat gesundheitliche Folgen. Übergewicht, Zahnkrankheiten, Herz-Kreislaufkrankheiten oder Stoffwechselstörungen sind nachweislich bekannt.
Die in der EU zugelassene Stevia-Pflanze könnte ein Ersatz für den Zuckerrohr sein.

Ernährungsprobleme in unserer heutigen Gesellschaft sind oft mit zu hohem Zuckerkonsum verbunden. Denn Zucker versteckt sich in vielen Lebensmitteln. Und das nicht zu knapp. Allein in einer Flasche Ketchup stecken über vierzig Stücke Zucker: Ein Viertel der ganzen Flasche. In vielen Lebensmitteln versteckt sich einfach zu viel Zucker, so dass eine Aufklärung des Verbrauchers angeraten wird, so Susanne Klaus vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam. Eins Ampelkennzeichnung wird in Großbritannien erfolgreich angewendet.

Die bewusste Ernährung ist längst bei der Nahrungsmittelindustrie angekommen, die ihre Produkte mit weniger Zucker oder Ersatzstoffen herstellt. Doch der Geschmack soll erhalten werden, aber Kalorien fern bleiben.

Seit Ende 2011 ist der aus der Stevia-Planze gewonnene Süßstoff zugelassen. Bis zu 400-mal so stark wie Rohrzucker ist die Süße dieser Pflanze. Ein vollständiger Ersatz für Zucker wird die Stevia-Pflanze nicht, da die maximal zugelassene Menge für die Versüßung nicht ausreiche. Aber eine deutliche Absenkung des Zuckergehalts wird durch Kombination erreicht. (je)

 

Thommy Weiss  / pixelio.de



Ihre Kommentare
Keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar

*


*


*

* - Pflichtfeld




Weitere News Gesundheit

Mehr Nachrichten

Anzeigen
Suche
Therapieform, Name, Schlagwort
und/oder Ort, Stadt




© 2019 thera-online - Therapeutenverzeichnis Heilpraktikerverzeichnis Deutschland |  Zuckersüße Pflanze gegen zuviel Zuckergenuss