clearTherapeutenverzeichnis thera online

 

Datum: 19.03.12

Arztbesuche seltener als angenommen

Der Großteil der deutschen Bevölkerung geht seltener zum Arzt, als bislang angenommen. Die Einschätzung, viele Kassenpatienten gehen oft zum Arzt läge nahe, da Krankenkassen jeden Arztbesuch bezahlen. Nun gibt es aktuelle Zahlen, die eine deutlich andere Schlussfolgerung andeuten. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hat eine Auswertung aktueller Daten vorgenommen und berichtet, dass 50 Prozent der Arztbesuche auf 16 % aller Patienten entfallen. Somit wird die Statistik in die Höhe getrieben.
25 Prozent der Versicherten besuche maximal vier Mal den Arzt, und weitere 25 Prozent komme demnach auf höchstens zehn Besuche. Der dritte Teil kommt auf maximal 22 Besuche, wobei hier alle abrechnungsfähigen Arztbesuche eingerechnet sind (Telefonische Kontakte oder Folgerezeptbestellungen). Das letzte Viertel sehe den Arzt bis zu 40 Mal im Jahr. In diese Gruppe fallen Patienten mit meist chronischen Leiden.

Im internationalen Vergleich liege Deutschland trotzdem hoch. Im Durchschnitt würde jeder Kassenpatient 17 Arztbesuche tätigen. Diese Zahlen stützen sich allerdings die sogenannten Behandlungsfälle.

Die Analyse stammt aus der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen.

Bildquellenangabe:
Matthias Preisinger  / pixelio.de








Ihre Kommentare
Keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar

*


*


*

* - Pflichtfeld




Weitere News Gesundheit

Mehr Nachrichten

Anzeigen
Suche
Therapieform, Name, Schlagwort
und/oder Ort, Stadt




© 2019 thera-online - Therapeutenverzeichnis Heilpraktikerverzeichnis Deutschland |  Arztbesuche seltener als angenommen