clearTherapeutenverzeichnis thera online





Erfahren Sie mehr über Webdesign aus Hannover.




Webutation





Norbert Vahl

Vitamine – Vitalstoffe des Lebens

Vitamine sind zur Zeit “In aller Munde“

Schenken wir der Werbung Glauben, so leiden wir alle an gefährlichen Vitaminmangelzuständen und müssen, um das Schlimmste zu verhindern, ständig Vitaminpräparate schlucken.

Was sind eigentlich Vitamine und wozu brauchen Mensch und Tier diese Stoffe?
Vitamine sind Stoffe die wir zu verschiedenen Stoffwechsel- und Körperfunktionen brauchen. Die meisten Vitamine kann der Organismus nicht selbst bilden und muss diese über die Nahrung ständig zuführen.
Ein Gesunder, der sich ausgewogen ernährt, führt genügend Vitamine zu sich und leidet nicht an Mangelzuständen.
Hierbei sollte auf das richtige Verhältnis von tierischen und vegetarischen Produkten geachtet werden.
Frisches bevorzugen. Vitamine sind sehr hitzelabil und werden bei zu langem Erhitzen zerstört.

Fettlösliche Vitamine – Wasserlösliche Vitamine
Vitamine werden zur Definition mit Buchstaben bezeichnet sowie in fettlösliche und wasserlösliche unterschieden.

Es gibt 4 Vitamine, die fettlöslich sind. Das heißt, dass sie nur in Fett gelöst vom Körper aufgenommen werden können. Der Rest ist wasserlöslich. Sie kennen doch alle eine große Handelskette mit dem Namen „EDEKA“ .
Wenn sie diese kennen , kennen sie auch schon die Vitamine, die fettlöslich sind. ( E – D – K – A )

Vitamin A (Retinol):
Kommt z.B. in Karotten vor. Ist wichtig u.a für die Sehfunktion der Augen. An Karotten, sei es nun Gemüse oder gepresster Saft, gehört immer etwas Speiseöl damit das Provitamin A auch vom Körper aufgenommen werden kann.

Vitamin E ( Tocopherol):
Ist ein Zellschutz-Vitamin und befindet sich in Getreide, Ölen und Nüssen.
Es wir mit der Nahrung in ausreichender Menge zugeführt.

Vitamin K (Gerinnungsfaktor):

Kommt in Milch, Fleisch und Getreiden vor. Wird täglich durch die Nahrung in ausreichender Form aufgenommen. Es wird in der Leber gespeichert.

Vitamin D (Calciferole):
Kommt in den meisten Lebensmitteln vor und wird auch vom Körper durch Einwirkung der Sonnestrahlen auf die Haut vom Körper gebildet.
Vitamin D ist für die Bildung des Knochens-und des Knochenaufbaus notwendig.
Mangel führt (meist bei Kindern) zur Knochenerweichung (Rachitis). Säuglinge, die weniger als 6 Monate gestillt werden, sollten vorbeugend Vitamin D-Tabletten erhalten.

Vitamin B (B1, B2, B6, B12):
B-Vitamine sind für verschiedene Körper-und Nervenfunktionen notwendig. Weiter sind sie für die Blutbildungverantwortlich. Mangel kann zur Anämie (Blutarmut) führen. Bei Nervenenzündungen und u.a. Herpes zoster (Gürtelrose) und Leberschäden wird Vitamin B als Medikament eingesetzt.

Wir führen Vitamin B ständig mit der Nahrung zu. Mangelerscheinungen gibt es bei schlechter Ernährung, alten Menschen oder bei Alkoholikern.

Vitamin B-Mangel führt zusätzlich zur Konzentrationsschwäche und mangelnder geistiger Leistungsfähigkeit..

Vitamin C (Ascorbinsäure):
Dieses Vitamin kommt in den meisten Früchten und vielen Lebensmittels u.a. Fruchtsäften vor.
Es kann vom menschlichen Organismus nicht selbst gebildet werden. Es muss über die Nahrung ständig zugeführt werden.
Ascorbinsäure, wie Vitamin C auch noch bezeichnet wird, benutzt man in der Lebensmittelherstellung als
Antioxidanz.. Somit bleiben die Lebensmittel frischer aussehend und bekommen keine braune Farbe.
Vitamin C ist für die Blutbildung notwendig. Weiter steigert es die körpereigene Abwehr u.a . bei Erkältungen und Infektionskrankheiten.
Sehr starker Vitamin C-Mangel führte früher bei den Seefahrern zum Skorbut , mit der Folge der Zahnfleischerweichung und dem Verlust der Zähne.


Vitamin-Therapie:
Vitaminmangel gehört heute zur Ausnahmeerscheinung. Vitamine können jedoch bei Krankheiten sehr gut als Medikamente eingesetzt werden.
Hier ist jedoch der Therapeut (Arzt , Heilpraktiker oder Apotheker) gefragt.
In einigen Fällen ist eine Vitamin-Auffbau-Kur mit Injektionen ratsam.
Wenn sie jedoch zusätzlich Vitamine zur Nahrungsergänzung und zur Vitalisierung des Körper einnehmen möchten („Frühjahrsmüdigkeit) sind Multi-Vitamin-Präparate zum empfehlen. In Kapselform oder als Brausetabletten erhalten sie diese in Apotheken, Drogerien, Reformhäusern oder Supermärkten.

Die preisgünstigen Brausetabletten vom Discounter reichen aus und sind meist nicht schlechter als die teuren Präparate aus der Werbung. Halten Sie sich bitte auch an die Dosierungsanweisungen.

Meist reicht eine Braustablette aus, um den täglichen Vitaminbedarf zuzuführen.


Gute Gesundheit !
Ihr Heilpraktiker Norbert Vahl

Kontakt:
Heilpraktiker Norbert Vahl
Alsenstraße 63
25436 Uetersen
Telefon: 04122-42 6 41




Autor des Artikels und inhaltlich verantwortlich:
Norbert Vahl

Datum des Eintrags: 03.01.12  

Fachbeiträge sind von dem Autor verfasst und unterliegen dem Urheberrecht.









thera online SUCHE

Therapieform, Name, Schlagwort
und/oder Ort, Stadt

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* - Pflichtfeld

*



*
*





© 2018 thera-online - Therapeutenverzeichnis Heilpraktikerverzeichnis Deutschland | Norbert Vahl  Vitamine – Vitalstoffe des Lebens