clearTherapeutenverzeichnis thera online





Erfahren Sie mehr über Webdesign aus Hannover.




Webutation





Frank Behrendt

VERANTWORTUNGS-BEWUSSTER Umgang mit den natürlichen Ressorcen

In dem Artikel "Der Weg zur Harmonie und die Weisheit der alten Chinesen" schrieb ich:

"Alles in HARMONIE zu bringen...
... DAS ist es, was die WAHREN Weisen (Jun Zi (君子 - die Allerersten) seit dem Beginn der chinesischen Kultur, den Menschen zu vermitteln versuchten.

Harmonie & Mitte, Gleichmut & Gleichgewicht galten für sie seit alters her als das höchste menschliche Ziel.

Wenn dies erreicht wird, gibt es keinen Raubbau in der Natur (Regenwälder), Ausrottung und Massenvernichtung ganzer Arten, Übermaß von künstlichen gentechnischen Hochzüchtungen die letztlich energetisch ohne Wert sind (Tomaten oder Erdbeeren, die nach Wasser schmecken und keinerlei Nährwert mehr besitzen) und die ursprünglichen Nutzpflanzen hingegen völlig ausrotten, bestialische Grausamkeiten aus kommerziellen Beweggründen (wenn im Pelztierhandel den Tieren an lebendigem Leib ihr Fell abgezogen wird und sie wimmernd blutig und ohne Ihre Haut zum Sterben liegen gelassen werden), lebensverachtenden Grausamkeiten der "Gourmet"-Küche (Haien, denen am lebenden Leib die Flossen für Suppe abgeschnitten werden und die dann blutend ihrer Gliedmaßen beraubt wieder ausgesetzt werden; Affen, denen man den Schädel öffnet und dessen rohes Gehirn ausgelöffelt wird, während sie den Speisenden mit so endlos tieftraurigen Augen anschauen...) oder im Namen der angeblichen "Wissenschaft" Tierversuche, die wohl kaum anders zu werten sind, wie die "medizinischen" Versuche von Dr. Mengele usw. an "wertlosen" Gefangenen in Konzentrationslagern des Dritten Reiches...

All dies sind keine Horrorvisionen! Es ist GELEBTE REALITÄT! Leugnen, Wegschauen - ändert das etwas?
WIE geht der Mensch mit der Verantwortung wirklich um, die ihm einst übertragen wurde? Er missbraucht sie auf das Schändlichste!
Wie kann so etwas "Harmonie" darstellen? Wirkliche Harmonie setzt GÜTE voraus; etwas was sehr vielen heutigen Zeitgenossen eher als etwas "Weltfremdes" erscheint.



Ich bin ein entschiedener Gegner von Extremen.

Der RICHTIGE Weg liegt grundsätzlich in der MITTE!

Es ist ebenso völlig falsch, angeblich im Namen der "humanitären" Wissenschaft, Medizin oder Forschung einen gnadenlosen Raubbau in der Natur zu unterstützen, als auch in das andere Extrem zu verfallen und derart "schützen" oder überzüchten zu wollen und somit ALLES Tierische beispielsweise abzulehnen. BEIDE Extreme sind FALSCH!
Wir sollen MIT der Natur, MIT ALLEM, MIT Himmel und Erde im Einklang, im Gleichgewicht LEBEN und nicht gegen sie.



Selbstverständlich ist die Genesung der erkrankten Menschen wichtig. Und dies ist augenscheinlich doch auch das Ansinnen der Chinesischen Medizin ! ???
Ist es DAS so nun wirklich? - NEIN !!!!!!!!

Das OBERSTE Gebot ist die Gesundheits-ERHALTUNG !

Im "Huang Di Nei Jing - Kapitel 2" (黃帝內經), dem Klassiker des Gelben Kaiser Huang Di (黃帝), dem 1. Herrscher Chinas, steht:

"Das Dao wurde von den Weisen befolgt,
von den Unwissenden aber befürwortet,
jedoch nicht praktiziert.

Wenn man die Gesetze von Yin und Yang befolgt, bedeutet dies Leben;
Nichtbefolgen bedeutet den Tod!

Die Befolgung der Gesetzmäßigkeiten von Yin und Yang wird Frieden bringen;
die Nichtbefolgung beinhaltet Chaos und Untergang.

Alles, was der Harmonie mit der Natur entgegensteht, bedeutet Nichtbefolgung und
beinhaltet einen Aufstand gegen die Natur.


Darum haben die Jun Zhi [君子 - die WAHREN Weisen - gemeint sind hier die Allerersten - 先] auch nicht die behandelt,
die bereits erkrankt waren,
sondern sich auf die Unterweisung derjenigen beschränkt, die noch gesund waren.
Sie wollten nämlich nur jene unterweisen,
die der Natur KEINEN Widerstand entgegensetzten!


Dies ist die wahre Bedeutung des vorher Gesagten:
Heilmittel gegen Krankheiten zu verabreichen,
die sich bereits entwickelt haben,
und Leiden zu behandeln,
die bereits zum Ausbruch gekommen sind,
ist so, als wollte man erst dann einen Brunnen graben,
wenn man bereits durstig ist,
oder seine Waffen erst dann schmieden,
wenn der Kampf schon begonnen hat.

Kämen diese Maßnahmen nicht auch ZU SPÄT?"



Ein Dagegenhandeln, bzw. die Verantwortung für den eigenen Körper NICHT zu übernehmen, ist bereits eine deutliche Verfehlung gegen diesen Grundsatz und steht somit GEGEN die natürliche und damit himmlische Ordnung und Krankheiten entstehen.


Wenn nun schon die 1. Verfehlung passierte und der Mensch nun geheilt werden muß, weil er UNVERANTWORTLICH handelte und sich in keinster Weise und grob fahrlässig um seine Gesundheits-ERHALTUNG scherte, ist es dann WIRKLICH notwendig, "wertvollste" tierische Instanzen beispielsweise zu verwenden, die zum einen diejenigen Arten massiv bedrohen, zum anderen auch äußerst grausam sind und damit widerum einen Frevel darstellen?

Natürlich hilft das Horn vom Nashorn sehr gut bei Nierenschwäche, stärkt das Qi, fördert die Potenz, usw. Aber ist es nun WIRKLICH nötig die wenigen Exemplare letztlich nur des Geldes wegen zu jagen? Denn darauf läuft es doch hinaus. - Nimmt man nämlich beispielsweise die zehn-fache Menge von geraspeltem Wasserbüffel-Horn, wirkt die Medizin fast identisch und KEIN Nashorn muß dafür das Leben lassen, zumal das Rind schon längst einen Mittagsbraten abgegeben hat...

Ähnlich verhält es sich mit dem Horn der Antilopen, um hohes Fieber zu senken, die Leber zu kräftigen und zu engiften usw. - Nimmt man die drei- bis zehnfache Menge von Großmutters im Mörser pulverisierter echter Perlenkette (ein wirklich SINNVOLLES Erbstück, das sogar der Gesundheit HILFT, statt nur den Hals einer Dame zu zieren), erreicht man dieselben Resultate und kein Abschlachten ist vonnöten.
Wem dieser Ersatz nun vielleicht doch ETWAS zu kostbar ist, nimmt dieser pulverisierte Austernschalen in zehn- bis zwanzigfacher Dosierung, und hier wirken auch die Schalen, die am Strand von an Altersschwäche GESTORBENER Tiere stammen.

Gegen Hauterkrankungen helfen bespielsweise die ABGESTREIFTEN Panzer von Zikaden, wenn diese sich gehäutet haben! KEINE einzige Zikade muß deshalb sterben!

Mumifizierte Seidenraupen oder Würmer aus denen für die Krebs-, Tumor- und AIDS-Therapie äußerst wertvolle und wirkungsvolle Pilze (Dong Chong Xiao Cao - 冬蟲夏草) herauswachsen, getrocknete Käfer oder Erd-Asseln, die zu bestimmten Monaten in größeren Mengen absterben, und die gegen Rückenschmerzen oder Nierenschwäche eingesetzt werden, ... - all dies stellt in KEINSTER Weise einen Raubbau, sondern viel eher eine äußerst SINNVOLLE Verwendung der natürlichen Ressorcen dar.

Hierzulande werden ebenso, wie seit Jahrtausenden in China, Honig, Gelle Royal oder Propolis von Bienen verwendet, ebenso wie Schlangengift, Nester von Wespen die VERLASSEN wurden, usw....

Für die gegen starkes Rheuma, Arthrose, usw. wirkenden Tigerknochen, kann man verschiedentliche Pflanzen (Wurzel und Rinden, wie z.B. Du Zhong) nutzen und erreicht eine annähernd ähnliche Wirkung.

Auch die stark leberentgiftende Eigenschaften von Bärengalle bzw. Bärengallenflüssigkeit läßt sich hervorragend durch das Chinesisches "Kaiserliches Rotes Teepilz-Getränk" (Gong Ting Yu Yong Hong Cha Jun "Jin Feng" - 宫廷御用红茶菌 "金凤牌") ersetzen, das wir bei fast allen Patienten zur Unterstützung der Therapie verordnen (einzige Ausnahmen: chronischer und wässriger Durchfall oder Erkältung aufgrund von Yang-Mangel). Diese überaus wirksame Familienrezeptur geht auch auf eine lebende Pilzkultur zurück, unterscheidet sich jedoch gewaltig von beispielsweise herkömmlichen Kombucha-Getränken sowohl in der Herstellung, der Wirkung und dem Geschmack. Durch diese Rezeptur wird nicht nur der Magen und die Verdauung gestärkt, es saniert auch den Darm, entgiftet massiv die Leber und unterstützt die Wirksamkeit sämtlicher Kräutertherapien um ein Vielfaches - und KEIN einziger Teddy mußte dafür gequält oder gar getötet werden!


Aber genauso unverantwortlich ist nun die VERGEUDUNG möglicher Ressorcen!

Ein VERANTWORTUNGS-BEWUSSTER Umgang bedeutet nun selbstverständlich auch, wenn ein Tiger beispielsweise gestorben ist oder eingeschläfert wurde, daß er nicht unsinnigerweise in der Erde verbuddelt wird, als Eldorado für Würmer und Maden, sondern hier ist es völlig legitim, die Überreste einer SINNVOLLEN Verwendung zukommen zu lassen. Auch das Horn eines an Alterschwäche verendeten Nashorn wirkt GENAUSO wie das, welches es als Rangsymbol seiner Art noch lebend stolz gen Himmel streckt.


Ich verwende beispielsweise auch den Panzer von Schildkröten, aber OHNE sie zu töten! Solche Tiere halte ich in der Wohnung und unseren Firmenräumlichkeiten, weil sie LEBENDE Feng Shui-"Hilfsmittel" sind, um Schutz und Glück für die Bewohner ins Haus zu bringen. Sie erfreuen sich eines gemütlichen und sorgenfreien Lebens. Und so wie es ihre Natur ist, "Häuten" sich auch die Panzer stetig durch das natürliche bedingte Wachstum. Das tut dem Tier weder weh, noch stört es dieses, sondern es ist ein natürlicher Prozeß. Die abgestoßenen Schuppen sammeln sich im Aquariumgrund, können getrocknet und medizinischen Zwecken zugeführt werden, OHNE dem Tier Schmerz oder Tod zuzuführen.

DAS ist, was ich unter einem verantwortungsvollen Umgang mit ALLEM Leben verstehe. Daher trete ich selbstverständlich auch bewußt FÜR eine Verwendung von tierischen Hilfsmitteln in der Chinesischen Medizin ein, aber nur, solange es ebend VERANTWORTUNGS-BEWUSST geschieht und man ALLEM Leben in Liebe, Ehrfurcht und nötigem Respekt begnet!

Wenn man diese Empfindungen schon nicht gegenüber Tieren hat, WIE kann man DANN behaupten, man hätte sie gegenüber den Menschen? - Tiere haben genauso Empfindungen und Gefühle wie Menschen. Und WER gibt dem Menschen nun das Recht, sich über die zumeist hilflosen Tiere zu erheben und ungezügelter Brutalität freien Lauf zu lassen?

Solange DAS ein Therapeut nicht erkennt und vom Herzen her auch lebt, ist er nicht nur WELTEN vom richtigen Weg entfernt, sondern er ist dann auch nicht qualifiziert um das verantwortungsvolle Erbe der Chinesischen Kaiser-Medizin (CKM) fortzuführen - einer der wichtigen Maßstäbe, die wir bei der Auswahl unserer Therapeuten bei JIN FENG ansetzen. Die ausschlaggebendste Schule, die JEDER unserer Schüler zu durchlaufen hat, ist die "Schule des Herzens"!



Ich hoffe durch diese Worte Ihren Blick auf das Wesentliche, nämliche die WAHRE HARMONIE anzustreben, zu erreichen und Ihr Herz zu berühren, damit auch dies mit dem Verstand, also dem Geistigen, in ein Gleichgewicht kommen kann. Dies hilft dann nicht nur IHNEN, sondern trägt auch zu einem verantwortungsbewußten Umgang mit der Natur bei und kann Liebe und Respekt, vor allem aber Ehrfurcht und tiefe Dankbarkeit JEDEM Leben gegenüber, hervorbringen.

Ich wünsche Ihnen, daß Sie dies zu erkennen und fühlen vermögen und Sie somit den WAHREN Weg des Himmels in Ihrem Herzen BESTÄNDIG gehen...




Dieser Artikel ist der Seite www.Praxis-der-TCM.de entnommen.




Autor des Artikels und inhaltlich verantwortlich:
Frank Behrendt

Datum des Eintrags: 30.10.13  

Fachbeiträge sind von dem Autor verfasst und unterliegen dem Urheberrecht.
















thera online SUCHE

Therapieform, Name, Schlagwort
und/oder Ort, Stadt

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* - Pflichtfeld

*



*
*





© 2017 thera-online - Therapeutenverzeichnis Heilpraktikerverzeichnis Deutschland | Frank Behrendt  VERANTWORTUNGS-BEWUSSTER Umgang mit den natürlichen Ressorce