clearTherapeutenverzeichnis thera online





Erfahren Sie mehr über Webdesign aus Hannover.




Webutation





Frank Behrendt

Mit Nahrung gezielt heilen

Die wichtigste Therapie zur Gesundheitserhaltung bzw. zu ihrer Wiederherstellung ist das Heilen mit Kräutern und mit Nahrungsmitteln. Beide stellen einen in sich fließenden Übergang dar und lassen sich unmöglich voneinander trennen. So bilden viele Kräuter bereits Zutaten von stärkenden Energie-Suppen oder spezielle Nahrungsmittel werden als einzelne Heilmittel verordnet (z.B. Erdbeeren, Birnen, Walnüsse).


Jedes Nahrungsmittel hat energetische Eigenschaften

Besonders in jüngster Zeit misst die Gesetzgebung innerhalb der EU Nahrungsmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln keinerlei therapeutische Bedeutung mehr bei. Dies aber steht in deutlichem Widerspruch zur gesamten Chinesischen Medizin wie auch anderen Bereiche der Komplementärmedizin. Gerade in der Chinesischen Kaiser-Medizin wird seit über 5.000 Jahren explizit darauf verwiesen, dass nicht nur Heilkräuter, sondern auch jedes Nahrungsmittel über energetische Eigenschaften verfügen. Das bedeutet, jedes Heilkraut oder Nahrungsmittel hat eine bestimmte Energieart und dadurch selbstverständlich eine spezifische Wirkung auf den menschlichen Organismus.
Würde dem nämlich nicht so sein, wäre jedes Nahrungsmittel "wertlos" und es könnte Sie nicht einmal NÄHREN. Es käme dann einem "neutralen" Placebo nahe, wie etwa ein Glas Wasser. In dem Moment, wo es aber nährende, also tonisierende, kühlende oder wärmende, befeuchtende oder austrocknende Eigenschaften hat, ist es damit auch wirksam! Wie und in welcher Art, das ist in dem Wissen der Chinesischen Kaiser-Medizin bewahrt worden; wie man es richtig anwendet, das ist die wirkliche Heil-KUNST.


Verharmlosung von Nahrungsmitteln kann schaden

Wie absurd das Verständnis in der "modernen" westlichen Welt ist, mag folgendes aufzeigen: Es wird zugestanden, dass Nahrungsmittel GIFTIG sein können und schädigende Einflüsse auf den menschlichen Körper haben (siehe z.B. Süßstoff Aspartam, Geschmacksverstärker Glutamat, usw.). Trotzdem sind diese Stoffe zuhauf in den Nahrungsmitteln deutscher Supermarktregale enthalten. Die massiv schädigenden Wirkungen sind längst auch den Gesetzgebern hinlänglich bekannt. Statt Aufklärungen erfolgen jedoch Verharmlosungen. Fragen Sie sich jedoch selber: WAS ist wirklich richtig?

Wenn ein Mittel nun spezifische Eigenschaften aufweist, gleich ob positiv oder negativ, dann besagt diese Aussage in sich bereits schon, dass es selbstverständlich auch eine Wirkung hat! Safran ist z.B. ein Gewürz, das gern in Kuchen, Reisgerichten oder Suppen und Saucen verwendet wird. Kaum jemand aber weiß, dass bereits 5 Gramm dieses Gewürzes eine absolut tödliche (!) Dosis darstellen. Ähnlich bei Bittermandeln. Gerne als aromatische Backzutat benutzt, sind bereits 20 Gramm tödlich. Aber auch bei Zwiebeln, Knoblauch, Pfeffer usw. stellt sich ab einer bestimmten Konzentration eine giftige Wirkung ein, die je nach energetischer Beschaffenheit des Menschen heilen oder zerstören kann. Dies zu vernachlässigen oder zu verleugnen zeigt entweder, dass man die Zusammenhänge überhaupt nicht verstanden hat oder nicht verstehen will.


Individuelle Wirkung von Nahrungsmitteln

Ob eine Wirkung nun schädigend oder therapeutisch heilend auf den Menschen wirkt, hängt in erster Instanz von dem jeweiligen Menschen und seinem individuellen Energie-Zustand in seinem eigenen Körper ab. Darum kann etwas, was Ihnen vielleicht gerade effektiv helfen kann, für Ihren Nachbarn sogar schädlich wirken.

Eine gekochte Zitrone hat beispielsweise auch im gekochten Zustand einen völlig kalten Energie-Charakter, d.h. auch gekocht wirkt sie von ihrer Energie her kalt. Trinkt jemand die heiße Zitrone bei einer Erkältung, bei dem ursächlich in der Lunge eine zu große Hitze vorherrscht, so wird es diesem Patienten sehr rasch besser gehen, denn das Gleichgewicht der Kräfte wird wieder hergestellt.
Nimmt hingegen ein Patient diese Zitrone ein, der eine Kälte-Symptomatik als Ursache hat, so wird sich seine innerliche Kälte deutlich verschlimmern. Und bei älteren Patienten kann dies sogar zu einer schweren Lungenentzündung und zum Tode führen. Die Statistiken der jährlichen Todesfälle durch die "bösen" Grippe-Viren dürften hinlänglich bekannt sein. Schuld ist hier aber nicht der vermeintlich "böse" Virus, sondern das Ungleichgewicht in der Lunge. Stellt man das Gleichgewicht und damit die Harmonie wieder her, ist der Mensch gesund.


Gift und Gegengift

Die Wechselwirkung zwischen Gift und Gegengift zeigt auch folgendes Beispiel: Zog man sich in früherer Zeit beispielsweise eine Lebensmittelvergiftung zu, so wurde das giftig wirkende Essen verkohlt, die verkohlten Essenreste pulverisiert und mit Wasser verdünnt getrunken. Es wurde somit eine Aktivkohle hergestellt, die den Körper tatsächlich entgiftete. – Das eine das Gift, das andere das Gegengift; beides aus dem gleichen Ursprungsmaterial.


Heilen mit Nahrungsmitteln

Gerade in den Traditionen der Wu-Familie wurde auf diesen Behandlungsschwerpunkt, nämlich auf das "Heilen mit Nahrungsmitteln", stets ein sehr großes Augenmerk gelegt.

Bereits vor über 10 Jahren brachten wir zu diesem Thema explizit ein Nachschlagewerk ("Kategorisierung der Nahrungsmittel entsprechend der Traditionellen Chinesischen Medizin", 2. Auflage, Uelzen 2008, ISBN 978-3-88136-197-2, http://www.tcm-praxis-jin-feng.de/page/Publikationen/1.html) heraus, das die medizinische Wirkungsweise von Nahrungsmitteln aufzeigt, so dass Patienten und Therapeuten dieses fundamental wichtige Wissen in ihre Therapie mit einfließen lassen können und so überhaupt erst die Grundvoraussetzung für einen optimalen Heilerfolg gebildet werden kann.

  • "Drei Zehntel heilt die Medizin.
    Sieben Zehntel heilt die richtige Ernährung."
    Huang Di ("Der Gelbe Kaiser" – derzeit geschichtlich datiert auf ca. 2.698-2.598 v.Chr.)

Zusammenfassend lässt sich sagen:
Nahrungs- und auch Nahrungsergänzungsmittel sind bei weitem nicht lediglich dazu da, um einen Menschen mit Ballaststoffen zu versorgen oder die Stoffwechselfunktionen zu ermöglichen. Sie sollen ihn nähren, stärken, regenerieren lassen und ihm somit verhelfen, sein Gleichgewicht zu erreichen bzw. zu erhalten. Durch gezielt ausgewählte Heilkräuter und Nahrungsmittel lassen sich nicht nur Krankheiten beseitigen und die Gesundheit erhalten, es ist auch möglich, den natürlichen Alterungsprozess deutlich zu verlangsamen und dadurch eine besonders hohe Lebensqualität auch im weit fortgeschrittenen Alter zu erreichen.

Den Schlüssel zu Ihrer Gesundheit, zu Ihrer Lebensqualität, haben letztlich SIE SELBST in Ihrer Hand …

  • "Lehrer öffnen dir die Tür.
    Aber über die Schwelle gehen musst du selbst!"

    Shui Xiang Shang Ti



Dieser Artikel ist folgendem Buch entnommen:
"Erste Hilfe mit Chinesischer Kaiser-Medizin - Ratgeber für eine natürliche Haus-Apotheke" (Wu Tian Ming/Frank Behrendt & Yun Yi Na), Fachverlag für Traditionelle Chinesische Medizin & Östliche Wissenschaften - Stralsund 2009,
2. überarbeitete und erweiterte Auflage - Stralsund 2010, ISBN: 9783941814035)




Autor des Artikels und inhaltlich verantwortlich:
Frank Behrendt

Datum des Eintrags: 03.12.10  

Fachbeiträge sind von dem Autor verfasst und unterliegen dem Urheberrecht.
















thera online SUCHE

Therapieform, Name, Schlagwort
und/oder Ort, Stadt

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* - Pflichtfeld

*



*
*





© 2018 thera-online - Therapeutenverzeichnis Heilpraktikerverzeichnis Deutschland | Frank Behrendt  Mit Nahrung gezielt heilen